Who is Who der Ärzte | Hilfe

Sie sind hier: Startseite Facharzt - Archiv
Arbeitsamt-Vordruck: Arbeitsaufgabe auf ärztlichen Rat, wer weiß mehr?

Eine 57-jährige Patientin erschien bei mir in der Sprechstunde mit einem Vordruck des Arbeitsamtes: "Stellungnahme des behandelnden Arztes zur Arbeitsaufgabe auf ärztlichen Rat". Die 57-jährige Patientin - die sich auf ihrer Arbeit unwohl und sehr unter Druck fühlt - möchte gern ihre jetzige Tätigkeit aufgeben und Rente erlangen. Dazu soll ich als Hausärztin bescheinigen, daß ich ihr im Rahmen der ärztlichen Betreuung ernstlich anrate ihre Beschäftigung aufzugeben. Haben Sie Erfahrung mit solchen Formularen? Worauf muß ich achten? Wenn ich bescheinige, daß es aus ärztlicher Sicht empfehlenswert wäre die Tätigkeit aufzugeben, können nach einer weiteren Prüfung mit gegenteiligem Ergebnis - z. Bsp. durch den MDK - Nachteile für mich entstehen? Oder handelt es sich bei dem Formular lediglich um eine Formalität?

Dies ist nur ein Auszug, den vollständigen Text im Leserforum erhalten Sie mit dem nachfolgenden Link! Hier können Sie auch selbst antworten oder bereits eingegangene Antworten lesen.


    Den ganzen Text lesen? Klicken Sie bitte hier!
 

Fr, 02.09.2005 10:11 / bg Druckversion Mail Zurück

 

 

Mini-Umfrage

Der verpflichtende Aufkauf von Arztsitzen durch die KV...

ist absoluter Unsinn.
könnte helfen, Überversorgung zu vermeiden.
ist mir eigentlich egal.

Ergebnisse... 
Empfehlungen  HeuteWocheMonatAlle
Cons  HeuteWocheMonatAlle
Leser-Test Medizintechnik
mehr Bewertungen

 

 

hippokranet.de facharzt.de hausarzt.de zaend.de